Mastodon Rote Welle (3) - Klimapolitik, Kampfgeist, Kita-Krise: Konkrete Aktionen im Bundestag - Erik von Malottki
 

Rote Welle (3) – Klimapolitik, Kampfgeist, Kita-Krise: Konkrete Aktionen im Bundestag

Rote Welle
Rote Welle
Rote Welle (3) – Klimapolitik, Kampfgeist, Kita-Krise: Konkrete Aktionen im Bundestag
/

Zuallererst wird es heiß in der Kita-Landschaft: Der Fachkräftemangel schlägt hohe Wellen, und zwar deutschlandweit. Erik und sein Team hatten Anfang der Woche ein erkenntnisreiches Fachgespräch und sind sich einig: Jetzt muss gehandelt werden. Kitas sind schließlich die Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Ohne sie sind berufstätige Eltern aufgeschmissen. Neue Ideen liegen auf dem Tisch, und das Team von Erik schmiedet bereits Pläne für konkrete Vorschläge an die Regierung.

Dann gibt’s einen Dauerbrenner: das Heizungsgesetz. Aktuell wird es von der FDP blockiert. Doch Erik ist zuversichtlich, dass es nächste Woche in die erste Lesung geht. Hinter den Kulissen wird an einem sozialverträglichen Ausgleich gearbeitet. Dass die FDP 101 Fragen stellt, ohne wirklich Fragen zu haben, zeigt nur, wo hier der Hase im Pfeffer liegt.

Auch das Thema Mutterschutz kommt nicht zu kurz. Hier kämpft Erik insbesondere für die Rechte von Selbständigen und Müttern, die eine Fehlgeburt hatten. Mit Unterstützung einer Tischlermeisterin und dem Petitionsausschuss wird an einem starken Mutterschutz gearbeitet, und die Sache nimmt Fahrt auf!

In Sachen Pflege geht Erik ebenfalls in die Vollen. Karl Lauterbach hat ein Gesetz vorgelegt, und es wird richtig Geld in die Hand genommen: Sechs Milliarden Euro! Allerdings gibt es auch Hürden, speziell bei der Finanzierung. Die Koalitionspartner und Finanzminister Lindner spielen hier nicht so mit, wie man es sich wünscht. Erik fordert eine stärkere Steuerzuschuss-Regelung, um die Beiträge nicht noch weiter in die Höhe zu treiben.

Was den Einsatz in Mali angeht, zeigt Erik Rückgrat. Er hat bisher gegen den Einsatz gestimmt und steht auch jetzt zu seiner Meinung: Dieser Einsatz macht keinen Sinn. Der neue Verteidigungsminister hat aber beschlossen, den Einsatz zu beenden, und das sieht Erik als positives Signal.

Zum Schluss gibt’s noch was Persönliches: Bundespräsident Steinmeier hat sich für den Pflichtdienst ausgesprochen. Erik jedoch ist ein Mann der Freiheit: Er setzt sich für ein Recht auf Freiwilligendienst ein und möchte die Bedingungen so gut gestalten, dass vielleicht bald alle jungen Menschen sagen: “Ein soziales Jahr? Das mache ich!”

Ehe Erik euch ins Wochenende entlässt, hat er noch einen Podcast-Tipp parat: “Plötzlich mächtig” von der ARD. Erik wurde ein Jahr lang begleitet und gibt spannende Einblicke in sein erstes Jahr als Abgeordneter.

Finanziert durch Erik von Malottki, MdB